Klebstoff in vielen Varianten

Seit über 3000 Jahren kennt der Mensch die planzlichen Harze als Bindemittel für Holz und Stein. Die alten Ägypter verwendeten bereits planzliche Leime aus Stärke und tierisische Leime aus Knochen und Fischabfällen für Ihre Verklebungen. Der Saft von Kautschukbäumen (Gummiarabikum) war auch bereits ein bekanntes Mittel zum Kleben. Klebstoffe werden in zwei Hauptgruppen eingeteilt. Zum einen physikalisch abbindenede Klebstoffe wie z.B. Dispersionsklebstoffe, Kontaktkleber, Klebstofflösungen und Hotmelts. Zum anderen chmisch abbindende Klebstoffe. Darunter fallen solche die mit Hilfe von Luft- und Materialfeuchtigkeit abbinden, die sogenennten 2-Komponenten-Reaktionsklebstoffe auf Basis von chemischer Reaktivität und anaerobe Klebstoffe sowie Klebstoffe die unter UV oder EB Einfluss abbinden.

Marken-Klebemittel zu günstigen Preisen

Je nach Leim, der hergestellt wird, werden Harze mit den verschiedensten Zusätzen gemischt. Zahlreiche Hersteller haben hier unterschiedliche Verfahren für die unterschiedlichsten Anforderungen, sei es nun für dauerhafte, haltbare oder temporär haftetende Einsätze, entwickelt. Klebstoffe werden in vier Arten geliefert: flüssig, plastisch, hart oder pulverförmig. Weit verbreitet ist der Klebstift als Schulmaterial und als täglicher Helfer im Büro.
 
 

 mein Konto

 

Neukunden

Passwort vergessen?


 Warenkorbvorschau


Ihr Warenkorb:
Gast


Wir verwenden Cookies zum Speichern des Warernkobs, bitte achten Sie darauf, dass Cookies in Ihrem Browser aktivert sind.

Ihr Warenkorb ist leer.

Sie sind hier: Klebstoff in vielen Varianten